Darm Polypen

Bei Darmpolypen handelt es sich um Vorwölbungen der Darmschleimhaut. Es sind gutartige Strukturen, die recht häufig entstehen; so entwickeln sie sich bei beinahe 50% der über Siebzigjährigen. Sie können sich spontan oder im Rahmen einer Erkrankung entwickeln. Da sie vermehrt in der westlichen Welt auftreten, könnte man einen möglichen Zusammenhang mit dem Lebensstil (Alkoholkonsum, fett- und zuckerreiche Ernährung, Bewegungsmangel) und der Entstehung von Polypen beobachten. Eine familiäre Disposition führt zudem zur vermehrten Ausbildung von Darmpolypen. Meist verursachen sie zunächst keine Beschwerden, in manchen Fällen kommt es zu leicht blutigem und/ oder schleimigen Stuhl. Werden Polypen z. B. bei einer Darmspiegelung erkannt, werden diese vorsorglich entfernt, da sich aus den Darmpolypen mit der Zeit auch Darmkrebs entwickeln kann. Anschliessend sollte eine regelmässige Kontrolle stattfinden.

Finden Sie Ihren Spezialisten im gewählten Fachbereich