Fruchtbarkeitsstörung der Frau (Fertilität)

Unter einer Fruchtbarkeitsstörung versteht man die Unfähigkeit zur Fortpflanzung. Fruchtbarkeitsstörungen können bei Männern, wie auch bei Frauen auftreten, weshalb bei einem Kinderwunsch immer beide Partner untersucht werden sollten. Oft sind auch beide Partner von einer Fruchtbarkeitsstörung betroffen, was eine Befruchtung sehr erschwert. Für die Fruchtbarkeitsstörungen können viele verschiedene Ursachen verantwortlich sein, die zum einen organisch aber auch psychisch bedingt sein können. Einige Arten von Fruchtbarkeitsstörungen können z.B. durch gezielte Hormontherapien behandelt werden, während andere so schwerwiegend sind, dass das Kinderkriegen auf natürlichem Wege nicht möglich ist. Zunächst muss immer abgeklärt werden, ob der Fruchtbarkeitsstörung eine ernste Erkrankung zugrunde liegt, welche dann zuerst behandelt werden muss. Sind beide Partner organisch gesund und wird die Frau trotzdem nicht schwanger, gibt es auch Möglichkeiten wie eine künstliche Befruchtung, die heutzutage sehr erfolgversprechend sind.