Helicobacter-pylori-Eradikation (Bakterienbehandlung)

Die Helicobacter-pylori-Eradikation ist eine Behandlungsmethode, die bei Menschen angewandt wird, die von dem Helicobacter-pylori Bakterium befallen sind. Hierbei handelt es sich um ein Bakterium, welches sich im Magen ansiedelt und eine Reihe von Magenerkrankungen auslösen kann. Bei der Therapie haben sich drei verschiedene Standardtherapien mit unterschiedlichen Wirkstoffen bewährt. Bei der Einnahme muss der Betroffene die Medikamente über einen Zeitraum von sieben, bis vierzehn Tagen einnehmen. Die Medikamente können dabei oral eingenommen oder intravenös verabreicht werden. Die Medikamente sollten jedoch nur verabreicht werden, wenn das Helicobacter-pylori Bakterium diagnostiziert wurde und nicht nur bei Verdacht. Nachgewiesen werden kann das Bakterium unter anderem durch eine Magenspiegelung mit Entnahme von Geweben und der anschliessenden mikroskopischen Untersuchung.

Finden Sie Ihren Spezialisten im gewählten Fachbereich