Zahn Entfernung (Zahnextraktion)

Unter einer Zahnextraktion versteht man das Entfernen eines Zahnes aus dem Gebiss. Ein Entfernen von Zähnen kann beispielsweise nötig sein, wenn der Zahn schwer erkrankt ist, aber auch bei Erkrankungen des Zahnhalteapparats und bei Zahnfehlstellungen. Ein Zahnarzt versucht einen Zahn immer so lange wie möglich zu erhalten, in einigen Fällen muss der Zahn jedoch entfernt werden. Hierzu erhält der Betroffene in der Regel eine örtliche Betäubung, sodass er bei der Entfernung keine Schmerzen hat. In sehr seltenen Fällen muss eine Zahnentfernung auch stationär durchgeführt werden, bspw. wenn der Betroffene unter bestimmen Erkrankungen leidet oder eine grössere Blutungsgefahr hat. Bei der Entfernung wird der Zahn dann meist mit einer Zange oder einem Hebel aus seinem Knochenfach herausgezogen. Das leere Zahnfach wird dann gereinigt und vom Zahnarzt werden die Zahnfleischränder zusammengedruckt. Der Patient beisst dann für eine gewisse Zeit auf einen Mulltupfer und es bildet sich ein Blutpfropfen. Bis das Loch der Zahnextraktion verheilt ist, vergehen einige Wochen.

Finden Sie Ihren Spezialisten im gewählten Fachbereich