In vitro Fertilisation (IVF) künstliche Befruchtung

Die In vitro Fertilisation (IVF) ist das klassische Verfahren der künstlichen Befruchtung. Die In vitro Fertilisation (IVF) wird beim Kinderwunsch von Frauen mit irreparabel verschlossenen Eileitern, bei Endometriose (Störungen der Gebärmutterschleimhaut) oder bei männlicher Fertilitätsstörung zur Behandlung eingestzt. Bei der In vitro Fertilisation (IVF) werden stimulierte Eizellen der Frau entnommen und ausserhalb des Körpers mit dem Samen des Partners zusammengeführt. Ein paar Tage nach «in vitro» Befruchtung (Befruchtung im Glas) werden die Embryonen in die Gebärmutterhöhle übertragen.

Finden Sie Ihren Spezialisten im gewählten Fachbereich